Homepage der Kreisgruppe Augsburg im Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V.
Kreisgruppe Augsburg

Siebenbürger Chor Augsburg

Die Gründung des Chores geht ins Jahr 1981 zurück. Auf Initiative von Hannelore und Uwe Maiterth fanden sich im November 1981 im Gasthof "Zur Post" in Augsburg-Lechhausen 23 Sängerinnen und Sänger zusammen um unter der Leitung von Siegfried Krempels das siebenbürgisch-sächsische und deutsche Liedgut zu pflegen.

Den ersten öffentlichen Auftritt hatte der Chor bei der Gründungsfeier der Kreisgruppe Passau am 24.04.1982 in Passau. Neben den ersten Auftritten bei Gottesdiensten in der St. Johannes Kirche in Augsburg und Kulturabenden folgte im August 1983 eine zweiwöchige Reise zusammen mit der Tanzgruppe nach Kanada.

Ein Erlebnis besonderer Art war auch die Teilnahme des Chores zusammen mit der Tanzgruppe und Kindergruppe bei dem Trachtenaufmarsch zur 2000-Jahr Feier der Stadt Augsburg am 30.06.1985.

Zahlreiche Auftritte in verschiedenen Kirchengemeinden, bei Muttertagsfeiern, Hochzeiten, silbernen und goldenen Hochzeiten, Taufen, Advents- und Weihnachtsgottesdiensten aber auch Beerdigungen sowie Auftritte zu öffentlichen Anlässen der Stadt Augsburg, des BdV, VdK gehören zum Programm. Der Auftritt im "Goldenen Saal" im Augsburger Rathaus ein weiterer Höhepunkt.

Auftritte außerhalb Augsburgs waren z.B. Passau, Günzburg, Bamberg, Heimattag in Dinkelsbühl, Drabenderhöhe, Lechbruck, Kösching u.s.w. mit den Höhepunkten Kanada und Heviz/Ungarn.
Die Pflege des siebenbürgischen Liedgutes sowie des Gemeinschaftssinnes standen stets im Vordergrund und so unternahm bzw. unternimmt der Chor bis heute jährlich Ausflüge ins In- und Ausland.

Im Jahre 1990 übernahm Hans Grau die Leitung des Chores. Nach dem Fall der Mauer erhielt die Gruppe Nachwuchs aus Siebenbürgen, leider aber zu wenig junge Sängerinnen und Sänger. Von 1998 bis 2005 war Michael Kutscher der Leiter des Chors. Seit 2005 leitet Elisabeth Schwarz den Chor der inzwischen über 40 Mitglieder zählt.