Homepage der Kreisgruppe Augsburg im Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V.
Kreisgruppe Augsburg

Kindertanzgruppe Augsburg

Dank Rosemarie Schwarz gibt es seit September 2002 die jüngste aktive Gruppe in Augsburg. Es ist die Kindertanzgruppe. Durch ihre eigene Tochter konnte sie direkt miterleben mit welcher Hingabe und welch großem Interesse die Kleinen beim Tanzen sind. Ihre ursprüngliche Idee war, eine Gruppe zu bilden wo man moderne Tänze tanzt. Beim Kronenfest 2002 nutzte Sie die Gelegenheit und erzählte allen Anwesenden von Ihrer Idee. Dabei appellierte Sie sowohl an die Kinder als auch an die Eltern und Großeltern. Denn nur mit Unterstützung von zu Hause, ist es möglich dass die Kinder an diese Sache herangeführt werden. 10 Mädchen folgten dem Zuruf und waren von der ersten Probe an dabei. Der erste große Auftritt stand auch schon bald vor der Tür. Es war der Kathreinball. Für diesen Auftritt wurde eifrig die "Reklich Med" und die "Emstaler Polka" geprobt. Das Besondere an diesem Auftritt war das Tanzen mit den "Großen". Sowohl für die "Kleinen" als auch für die "Großen" war es eine besondere Herausforderung und Erfahrung zusammen zu tanzen.

Bei der Weihnachtsfeier konnten alle aktiven Gruppen sehen wie modern unsere Jugend heute tanzt. Mit großem Applaus wurden sie für Ihre Mühe belohnt. Der Faschingsball war ein weiterer Höhepunkt. Hier haben sie mit ihrem Cowboy-Tanz sehr überzeugende Arbeit geleistet und den Auftritt der "Großen" fast in den Hintergrund gestellt. So kämpften sich unsere Kleinen Auftritt für Auftritt immer weiter nach vorne. Als weiterer Höhepunkt folgte dann der Auftritt beim Kronenfest 2003. Auf Anfrage von Rosemarie Schwarz wurde Ute Bako zum Einstudieren von 2 Tänzen gerufen. Für die jungen Tänzerinnen war es was ganz Besonderes Tänze zu lernen die auch die Großen tanzen. Mit viel Aufregung fieberten sie diesem Tag entgegen. Die Mühe hatte sich auf jeden Fall gelohnt, denn ein Bild der ganz besonderen Klasse wurde den zahlreichen Zuschauern geboten. Dieser Auftritt war auch der Auslöser für eine neue Ära in der Kindertanzgruppe. Gleich bei der ersten Probe nach den Sommerferien verdoppelt sich die Anzahl der Mitglieder. Die Tanzgruppe wuchs von 10 auf 23 Mitglieder. Mit so einem großen Andrang hatte keiner gerechnet, jedoch wurden alle herzlich aufgenommen und man war froh dass so viele Kinder die Freue am Tanzen und an unserer Tracht gefunden haben. Innerhalb der nächsten Zeit wuchs man sehr schnell zusammen und neue Freundschaften wurden schnell geknüpft. Das Ziel der Kindertanzgruppe ist es nicht nur in Tracht zu tanzen, sondern auch auf die modernen Tänze einzugehen. Hier können sie ihren Ideen dann freien Lauf lassen und eigene Tänze zusammenstellen. Bei den Faschingsbällen 2004 und 2005 zeigten Sie dann ihre eigenen Kreationen die beim Publikum sehr gut ankamen. Wir sind stolz darauf, in Augsburg eine sehr gut funktionierende Kindertanzgruppe zu haben, die bei verschiedenen Anlässen das Programm mitgestalten in Form von siebenbürgischen oder modernen Tänzen, Gedichten, Liedern, Krippenspiel u.v.m.

Mit dem Gedanken und dem Willen eine Kindertanzgruppe zu gründen hat Rosemarie Schwarz ein Korn gesät. Dieses Korn hat Wurzeln und Früchte geschlagen. Mittlerweile sind bereits 3 Generationen Kinder in der Kindertanzgruppe gewesen. Die ersten beiden Generationen sind nun feste Mitglieder in der Tanzgruppe und eine große Stütze für die Kreisgruppe. Die aktuelle Kindertanzgruppe erfreut sich hoher Mitgliederzahl und vieler Auftritte in Augsburg und weit über die Grenzen Augsburgs hinaus.